Reisen in Corona-Zeiten (Stand: 07.08.2020)

Liebe Reisefreunde…,

nach Meinung vieler Fachleute aus dem Bereich Medizin und Forschung ist die „Corona-Krise“ noch lange nicht vorbei.  Keiner kann sagen, wann wieder wirkliche (!) Normalität in unser Leben einkehrt…, auch die Normalität im Tourismus.  

Immer noch läuft das gesellschaftliche Leben in einigen Bereichen auf „Sparflamme“…, noch haben wir Zeit übrig. Nutzen wir also diese übrige Zeit auch weiterhin…, um darüber nachzudenken, ob wir in unserer Gesellschaft.., in unserem Leben auf diesem Planeten.., nicht einiges verändern müssen…, dringend verändern müssen…,  damit wir solche unwirklichen Situationen in Zukunft nicht häufiger erleben. Damit meine ich insbesondere das Verhalten der Menschen gegenüber der Natur. Damit meine ich den Zustand der Polarzonen…, der Gletscher-Regionen weltweit (!) Damit meine ich auch… und vor allem… die Situation auf unseren Feldern… in unseren Wäldern…, auf den Straßen…, in der Luft und auf unseren Weltmeeren.

Die natürlichen Ressourcen und die Aufnahmekapazität der Erde für Schadstoffe sind begrenzt. Daher ist auch beim Thema Mobilität und REISEN m. E. noch wesentlich mehr Nachhaltigkeit gefragt. Die „Reisefreunde“ haben diesbezüglich in fast vier Jahrzehnten sehr viel richtig gemacht. Schließlich zählt die Bahn zu den umweltfreundlichsten Verkehrsmitteln überhaupt. Und die Reisefreunde sind bekanntlich sehr viel und sehr oft mit ihr unterwegs gewesen…, mit der  „Guten Alten Eisenbahn“. Und… es werden noch viele Schienen-Kilometer dazu kommen…, versprochen…(!)

In diesem Sinne, bleibt bitte weiterhin zuversichtlich (!)     

Euer (Ihr) Eberhard Welz

Weitere Informationen auch unter „Vorschau/Infos“ (!)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.