24. – 29.09.2022 Glacier-Express und Bernina-Bahn

Rückblick: Es war wieder eine gelungene Reise…, insbesondere wegen unserem Glück mit dem Wetter. Die nächtlichen „Video-Konferenzen“ mit Petrus hatten sich gelohnt…😊. Und…: In der Schweiz bestand keine Maskenpflicht, auch nicht in den Zügen. Für uns ein ganz neues „Gefühl“.

Die spektakuläre Fahrt mit der Bernina-Bahn am 25. Okt. von Pontresina über den Bernina-Pass hinunter nach Tirano (Italien) erfolgte bei hervorragenden Sichtverhältnissen, überwiegend bei blauem Himmel. Den 28 Teilnehmern wurde klar, warum diese Tour auch „Reise von den Gletschern zu den Plamen“ genannt wird. Über 1800 Höhenmeter muss die Eisenbahn dabei überwinden…, von der Passhöhe auf 2253 m bis hinunter nach Tirano auf 441m. Auch der Abstecher am späten Nachmittag mit der Standseilbahn auf den 2456m hohen Muottas Muragl (bei Pontresina) fand bei hervorragenden Sichtverhältnissen statt. Die faszinierende Aussicht auf die Engadiner Seen (St. Moritzersee, Champfersee, Silsersee, Silvaplanersee) war ein sehr schöner Tagesausklang nach der Fahrt mit dem Bernina-Express.

Auch die Fahrt mit dem Glacier-Express am 26. Okt. – auf der gesamten Strecke (!) von St. Moritz nach Zermatt – konnten wir bei sehr gutem, zum größten Teil sonnigen Wetter, genießen. In der Nacht hatte es auf den Höhen geschneit. Die Luft war glas-klar. Ein mystischer Morgennebel lag noch über dem St. Moritzersee, als sich der „Langsamste Schnellzug der Welt“ gegen 9 Uhr auf den Weg machte auf die Reise vom „Piz Bernina zum Matterhorn“…, von St. Moritz nach Zermatt. Blauer Himmel…, weiße Berge…, grüne Täler…, eine wirklich traumhaft schöne Landschaft. „Haben wir ein Glück“…, hörte man immer wieder aus dem Kreis der Teilnehmer im Panorama-Wagen „First Class“. Die Fahrt führte durch drei Kantone (Graubünden, Uri und Wallis) und weiter über den 2033m hohen Oberalp-Pass. Dieser liegt nur 3 Km Wanderstrecke von der Rheinquelle am Tomasee entfernt. Das Mittagessen erfolgte in Form eines 3-Gang-Menüs im Panorama-Wagen. Nach 8 Stunden wurde das auto-freie Zermatt erreicht.

Am 27. Okt. folgte das nächste Highlight auf unserer Reise, die Fahrt hinauf zum Gornergrat auf 3089m. Über 1500 Höhenmeter mit der Gornergratbahn. 29 Viertausender (!)…, eine faszinierende Gletscherlandschaft wie gemalt…, und das bei absolutem Kaiserwetter. „Das glaubt uns zu Hause kein Mensch“ hörte ich eine Teilnehmerin sagen. 20 Teilnehmer starteten dann zur Wanderung von Rotenboden (2815m) nach Riffelberg auf 2582m…, das Matterhorn ständig im Blick. 9 Teilnehmer wagten dann die nächste Etappe hinunter nach Riffelalp auf 2211m. 600 Höhenmeter (!) „Stramme Leistung“.

Am zweiten Tag in Zermatt hat es im Verlaufe der Wanderung (Hinweg) nach Zmutt etwas geregnet. Bei dem Rückweg nach Zermatt blieb es trocken mit einigen Sonnenstrahlen. Alles in Allem haben wir echt Glück gehabt…(!)

Danke nochmal an alle Teilnehmer (!) Es war eine überaus fröhliche „Truppe“. Vom ersten bis zum letzten Tag hatten wir sehr viel Spaß und Freude miteinander. „Toll“…(!) Es war unsere sage und schreibe „66. Reise (!) mit dem Glacier-Express“ seit 1986. 

Auch 2023 werden wir wieder an Bord sein:  An Bord zweier der weltweit berühmtesten Züge überhaupt: Glacier-Express und Bernina-Bahn in der schönen Schweiz. Es existiert bereits ein Interessentenliste. Die Vorab-Anmeldung ist natürlich unverbindlich.

 

Sie erleben auch im Herbst 2023 die spektakuläre Fahrt mit der Bernina-Bahn über das Kreisviadukt bei Brusio (siehe Bild), über den Bernina-Pass nach Tirano und zurück. Der Bahnhof Ospizio Bernina auf dem Berninapass ist mit 2253m die höchstgelegene Bahnstation im Netz der Rhätischen Bahn

Unterkunft in St. Moritz im Hotel „Soldanella“ oder in Pontresina („Schweizerhof“).

Sie fahren mit dem „langsamsten Schnellzug der Welt“, mit dem Glacier-Express von St. Moritz nach Zermatt…, vom Rhein zur Rhone, vom Piz Bernina und Piz Palü zum legendären MATTERHORN

Im komfortablen Panorama-Wagen in der 1. Klasse überqueren Sie im Gotthard-Gebiet den 2033m hoch gelegenen Oberalppass, nur 3 km (Wanderstrecke) entfernt von der Rheinquelle. Das sehr schmackhafte 3-Gang-Menü wird am Platz serviert. 

In Zermatt dürfen Sie sich drei Tage im Hotel „Ambiance“ verwöhnen lassen (siehe Bild). Gern reservieren wir Ihnen Ihr Zimmer mit Matterhorn-Blick (!).

Die Gornergratbahn bringt die Reisefreunde von Zermatt aus auf 3089 m Höhe. Von dort, vom Gornergrat, hat man eine atemberaubende Aussicht auf 29 (!) Viertausender, auf eine „Welt aus Eis und Schnee“. Dieses Bergpanorama mit einer fasizierenden Gletscherwelt…, und der Blick aufs Matterhorn sind einzigartig in Europa.    (Bilder bitte anklicken…) 

Das Programm 2023 wird sich gegenüber 2022 vermutlich nur geringfügig ändern.         

Reisebeschreibung Programm Glex 2022_Stand_15.02.2022 

Wanderkarte Zermatt Matterhorn | Interaktive Panoramakarte (matterhornparadise.ch)

Blick auf 29 Viertausender | Gornergrat Bahn    

Dufourspitze | Zermatt, Schweiz

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.